Allianz
FoundationHubsStudyFellows

Für alle auf der Insel: das Chios Music Festival

Fußball in einer Oper? Ein Festival, das auch in Schulen, Pflegeheimen und Flüchtlingslagern stattfindet? Musiker*innen, die immigriert sind, treten mit Einheimischen auf? Das interdisziplinäre Chios Music Festival auf der griechischen Insel Chios macht es möglich. Hier einige Impressionen von der Sommerausgabe 2022.

A women is sitting at a piano and is playing it. Around her it's pitch black.

Chios Music Festival 2022 @ Antony Katrakazis & Antonis Logothetis

Projektbeschreibung

Chios Music Festival

Das Chios Music Festival ist ein interdisziplinäres Festival, das auf der griechischen Insel Chios stattfindet. Das Festival organisiert verschiedene Konzertformate, Musiktheateraufführungen und Workshops unter Beteiligung renommierter Künstler*innen. Dazu gehören ungewöhnliche Formate und Spielstätten wie eine Fußballoper oder Konzerte in Pflegeheimen und Schulen. Es bringt Inselbewohner*innen, Migrant*innen und Besucher*innen zu einem gemeinsamen Erlebnis zusammen. Die Allianz Stiftung unterstützt das Festival und hat die Förderung bis 2024 verlängert. Hier finden Sie mehr Informationen.

About the Festival

Über das Festival: Das Festival fand zum ersten Mal im Jahr 2017 statt. Künstlerische Leiter*innen sind die Geigerin Olga Holdorff-Myriangou und der Komponist Lefteris Veniadis, die beide familiäre Wurzeln auf der Insel haben. Das Festival besteht aus einer Sommer- und einer Winterausgabe. Im Winter konzentrieren sich die Aktivitäten vor allem auf musikalische Projekte in Schulen, Flüchtlingslagern und Pflegeheimen. Die Sommerausgabe findet Anfang August statt, wenn sich die zahlreichen Open-Air-Veranstaltungsorte von ihrer schönsten Seite zeigen.

Eine Besonderheit des Festivals ist, dass es nicht an einer einzigen Spielstätte, sondern an verschiedenen Orten auf der Insel stattfindet. Jedes Mal wird neu entschieden, welche Location am besten zu welcher Veranstaltung passt, die dann an den Charakter des Veranstaltungsortes angepasst wird. Neben den verschiedenen Konzertformaten ist die Aufführung eines neuen Musiktheaterwerks zu einem festen Bestandteil des Sommerfestivals geworden, bei dem möglichst viele Teilnehmer*innen in die Vorbereitungsphase und die Aufführung einbezogen werden. Internationale und lokale Künstler*innen, Geflüchtete, der Kinder- und Jugendchor der örtlichen Musikschule sowie junge Musiker*innen des örtlichen Philharmonischen Blasorchesters tragen zum Festival bei.

Die nächste Ausgabe des Festivals findet vom 16. bis 18. Februar statt. Hier finden Sie weitere Informationen